Die Schätze von Poynton

Poynton Park ist ein Landsitz in Südengland, der für seine ausgezeichneten Kunstschätze, seine kostbaren Möbel, Teppiche und Gobelins berühmt ist. Owen Gereth erbt diesen Besitz von seinem Vater, während seine Mutter als Witwe nur eine kleines Cottage in Essex erbt. Sie will nun unbedingt, dass Ihr Sohn eine Frau heiratet, die dieser Kostbarkeiten würdig ist. Doch Mona, die Verlobte ihres Sohnes, will zwar den Besitz, hat aber keinen Sinn für dieses "Gesamtkunstwerk". Nun läßt Mrs Gereth heimlich die besten Stücke aus Poynton in ihr Cottage bringen. So entwickelt der Autor ein subtiles Drama mit komplizierten menschlichen Beziehungen - meisterhaft erzählt. Das Ende ist geradezu tragisch.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
London, Essex
Buchdaten
Titel: Die Schätze von Poynton
AutorIn: James, Henry
Kategorie: Roman / Erzählung von 1897
LeserIn: Lesedame
Eingabe: 10.06.2009


Dieses Buch wurde 1018 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783462012224
» zurück zur Ergebnisliste