Der weiße Dampfer

An einem Zufluß des Issyk-Sees in den kirgisischen Bergen lebt, fast vollständig der staatlichen Kontrolle entzogen, auf einer einsamen Försterei eine Gruppe von Menschen, die der Tyrannei des despotischen Forstwarts ausgeliefert sind. Gegenspieler sind ein siebenjähriger elterloser Junge und sein freundlicher Großvater sowie ein junger kommunistischer Sowjosfahrer. Alte kirgische Mythen um die "Gehörnte Hirschmutter", einer weißen Maralkuh, spielen eine beträchtliche Rolle.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Kirgisien (allg.)
Buchdaten
Titel: Der weiße Dampfer
Kategorie: Roman / Erzählung von 1970
Eingabe: 04.10.2009


Dieses Buch wurde 457 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste