Der Komplize

Die Geschichte eines ungarischen Intellektuellen aus jüdischer Familie. Als Kommunist von der faschistischen ungarischen Regierung während des Weltkriegs verhaftet und gefoltert, Strafbatallion in der Sowjetunion, Deserteur, Partisan, sowjetischer Agitprop-Offizier. Kehrt nach dem Krieg als einer der ersten mit dem stalinistischen Rákosi nach Ungarn zurück, um dort am Aufbau der totalitären Macht der Kommunisten mitzuarbeiten und sich selbst schuldig zu machen. Fällt während der Säuberungen Anfang der 50er Jahre in Ungnade, Verhaftung, Folterungen, Zuchthaus. Wird unter Imre Nagy während des Ungarn-Aufstandes Minister und danach schließlich Professor für Gesellschaftswissenschaften. Wegen seiner gesellschaftswissenschaftlichen Kritik an der neuen Regierung erneute Verhaftung, Folter, Zuchthaus und schließlich Abschiebung in eine Irrenanstalt. Dort denkt er in vielen Geschichten über seine Geschichte nach. Ein großes Buch - Weltliteratur!

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Budapest, Ungarn (allg.), Russland (allg.)
Buchdaten
Titel: Der Komplize
Kategorie: Roman / Erzählung von 1980
Eingabe: 16.11.2009


Dieses Buch wurde 821 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste