Atomgewicht 500

Zwei große US-Chemiekonzerne in hartem Konkurrenzkampf um die Erst-Produktion und Patentierung künstlicher hochradioaktiver, aber beherrschbarer neuer Elemente zur Ernergieerzeugung. Werkspionage und -abwehr, Bestechung; Entführung etc., das Übliche, wenn es ums große Geld geht. Ein durchaus spannendes Buch. Außer, daß der Hauptheld, wie bei Karl May, ein Deutscher ist, bleibt der sonst manchmal zum Nationalismus tendierende Autor in diesem Buch erstaunlich neutral.

Handlungsorte

»Umwege erweitern die Ortskenntnis.«
Kurt Tucholsky

Buchdetails

Handlungsorte
Detroit, Salisbury (US)
Buchdaten
Titel: Atomgewicht 500
AutorIn: Dominik, Hans
Kategorie: Science Fiction von 1935
Eingabe: 14.12.2009


Dieses Buch wurde 612 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste