Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk

Der Roman beschreibt, wie der Titel schon verdeutlicht, die Abenteuer des Soldaten Schwejks während des ersten Weltkriegs. Von Prag ausgehend wird eine Art Odyssee beschrieben, die ihre Ende in Przemysl findet, da der Roman dort abbricht.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Budapest, Prag, Tábor, Putím, Písek, Budweis, Bruck an der Leitha, Sanok, Dobromil, Przemyśl
Buchdaten
Titel: Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk
Kategorie: Roman / Erzählung von 1921
Eingabe: 12.01.2010
Kurzbeschreibung
Der Krieg als Farce
Ein scheinbar naiver Tunichtgut entlarvt im bekanntesten Schelmenroman des 20. Jahrhunderts die gnadenlose Brutalität des Krieges.
Josef Schwejk, vor Jahren von der einer Kommission für blöd erklärt, und daher vom Militärdienst bisher verschont, erhält nach dem Attentat von Sarajevo doch noch seine Einberufung in das österreichisch-ungarischen Herr.
Von nun an erlebt man Schwejks Parforceritt gegen die Windmühlen des Militärs. Er wird von Dienstheer zu Dienstherr weitergegeben, einer unfähiger und dümmer als sein Vorgänger. Obrigkeitsdenken, Kadavergehorsam, Sterben fürs Vaterland treffen auf die Bauernschläue eines Zivilbürgers. Das ewige "Melde gehorsamst" mit dem der brave Soldat jeden zweiten Satz beginnt, wandelt sich in den Ohren des Lesers zu einem "Hör mal zu, Du dummer Lamettaträger …"
1. Auflage
Umfang: 1075 Buchseiten bzw. 977 Normseiten
Null Papier Verlag


Dieses Buch wurde 498 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783730604618
» zurück zur Ergebnisliste