Einsamkeit und Sex und Mitleid

Schlaglichtartig werden die Erlebnisse verschiedener Personen im Berlin des beginnenden 21. Jahrhunderts beleuchtet, die auf den ersten Blick wenig mit einander zu tun haben. Im Laufe der Handlung kreuzen sich aber auf verschiedenste Weise die Wege der unterschiedlichen Protagonisten. Alle Charaktere sind in Berlin verankert, wobei ein Handlungsstrang einen Schwenker nach Bielefeld unternimmt. Auf diese Weise zeichnet der Autor ein Sittengemälde der Berliner Republik.

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin, Bielefeld
Buchdaten
Titel: Einsamkeit und Sex und Mitleid
Kategorie: Roman / Erzählung von 2009
Eingabe: 29.01.2010
Kurzbeschreibung
Vincent ist Callboy, aber an Weihnachten sitzt er alleine in der Kneipe. Als die dichtmacht, lässt er sich zu Hause eine Badewanne ein. Beim Einsteigen wird er von einer Einbrecherin überrascht. Die beiden freunden sich an.
Helmut Kraussers neuer Roman bringt zusammen, was nicht zusammengehört: Die unterschiedlichsten Menschen streifen durch Berlin, begegnen sich, kommen einander nah – immer auf der Suche nach dem Glück. Helmut Krausser verknüpft ihre Geschichten zu einem Netz, aus dem es kein Entkommen gibt.
Ein Kind wird entführt, eine mitternächtliche Hochzeit improvisiert, ein Genickschuss erkauft, der Prophet Jesaja predigt auf dem Kreuzberg – und alles ist auf ungeahnte Weise miteinander verbunden. ›Einsamkeit und Sex und Mitleid‹ spielt auf der Klaviatur des scheinbaren Zufalls, mischt Melodram, Ironie, Suspense und Lakonik zu einem bizarren Panorama, zu einem überwältigenden Kaleidoskop des Lebens.


Ab 4. Mai 2017 im Kino: Die Verfilmung mit Jan Henrik Stahlberg, Friederike Kempter, Rainer Bock u.a. Regie: Lars Montag


Dieses Buch wurde 797 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783832161439
» zurück zur Ergebnisliste