Die gute Erde

Der Roman führt uns zurück in das China des beginnenden 20. Jahrhunderts, in ein vorindustrielles Land. Erzählt wird die ergreifende Geschichte des armen Bauern Wang Lung, der sich mit Fleiß, Sparsamkeit und Verzicht großen Reichtum erwirbt. Seine Frau O-lan, eine frühere Sklavin, steht ihm dabei treu zur Seite. Weder Hungersnöte noch Überschwemmungen können Wang entmutigen, auf seine "gute Erde" zu vertrauen. Für ihren Roman "Die gute Erde" erhielt Pearl S. Buck 1938 den Literatur-Nobelpreis.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
China (allg.)
Buchdaten
Titel: Die gute Erde
Kategorie: Roman / Erzählung von 1931
LeserIn: Aliena
Eingabe: 16.01.2011


Dieses Buch wurde 323 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste