Verbrechen

Wahre Geschichten über die Abgründe der menschlichen Natur erzählt der Berliner Strafverteidiger und Anwalt Ferdinand von Schirach in seinem ersten Buch. Kurzgeschichten, die auf Fällen basieren, die er in seiner Kanzlei erlebt hat. Neben Eifersucht, Gier, Verzweiflung und Leidenschaft geht es natürlich auch um die Frage warum jemand etwas getan hat. Fesselnd von der ersten Seite an, großartig erzählt.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin, Hamburg, Bonn, Addis Abeba, Bad Homburg vor der Höhe, Nordeck
Buchdaten
Titel: Verbrechen
Kategorie: Roman / Erzählung von 2009
LeserIn: Aliena
Eingabe: 18.01.2011
Kurzbeschreibung
Ein angesehener, freundlicher Herr, Doktor der Medizin, erschlägt nach 40 Ehejahren seine Frau mit einer Axt. Er zerlegt sie förmlich, bevor er schließlich die Polizei informiert. Sein Geständnis ist ebenso außergewöhnlich wie seine Strafe. Ein Mann raubt eine Bank aus, und so unglaublich das klingt: Er hat seine Gründe. Gegen jede Wahrscheinlichkeit wird er von der deutschen Justiz an Leib und Seele gerettet. Eine junge Frau tötet ihren Bruder. Aus Liebe. Lauter unglaubliche Geschichten, doch sie sind wahr.

Doris Dörrie verfilmt als erste eine Geschichte aus Ferdinand von Schirachs Bestseller-Erzählband »Verbrechen«. »Glück« wird im Verleih der Constantin Film in die deutschen Kinos kommen.


Dieses Buch wurde 727 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783492259668
» zurück zur Ergebnisliste