Die Häuser der anderen

Eigentlich ist es ein Erzählband, wobei das fiktive Frankfurter "Glätzenviertel" die Geschichten miteinander verbindet. Dabei geht man auch auf Hochzeitstagsreise nach Venedig und streitet sich dort um das Esssen und nach New York. Nunja, es liest sich ja ganz nett weg, aber die Sprache wirkt doch hin & wieder etwas sehr flach.

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Frankfurt am Main, Venedig, New York
Buchdaten
Titel: Die Häuser der anderen
Kategorie: Roman / Erzählung von 2012
LeserIn: Nommel, Jens
Eingabe: 17.07.2012


Dieses Buch wurde 838 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste