Zehn Tage im Irrenhaus

Die Reporterin Nellie Bly verarbeitete ihre Erlebnisse als "Undercoverin in der Psychiatrie" in Blackwells Island in New York in einem Buch. Im Jahre 1885 wurde Nellie von Pulitzers Tageszeitung New York World gefragt, ob sie sich in die Anstalt für Geisteskrankheiten einschleichen könnte und einen ungeschminkten Bericht darüber verfassen. Sie spielte ihre Rolle ausgezeichnet und schrieb die schrecklichen Erlebnisse in dieser Anstalt auf einfache und eindringliche Art nieder. Großartig fand ich, daß sich vor über 100 Jahren eine Journalistin zu diesem Schritt gewagt hat, sie errinert mich stark an Günter Wallraff.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
New York
Buchdaten
Titel: Zehn Tage im Irrenhaus
AutorIn: Bly, Nellie
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 2011
LeserIn: Herzogin
Eingabe: 12.08.2012


Dieses Buch wurde 305 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783932338625
» zurück zur Ergebnisliste