Jettchen Gebert

Geschichte einer reichen jüdischen Kaufmannsfamilie während der Biedermeier-Zeit in den Jahren 1835 bis 1840. Die Familie, obwohl liberal gsinnt, ist doch so von Vorurteilen belastet, daß die Liebe der hübschen Nichte Jettchen zu einem mittellosen christlichen Intellektuellen nicht geduldet wird und sie mit psychischem Druck zu einer Hochzeit mit einem, zwar dummen, aber standesgemäßen jüdischen Kaufmann gedrängt wird. Das endet in einer Katastrophe. Viel Berliner Lokalkolorit.

Handlungsorte

»Die weitesten Reisen unternimmt
man mit dem Kopf.«

Joseph Conrad

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Jettchen Gebert
Kategorie: Roman / Erzählung von 1906
Eingabe: 22.04.2013
Kurzbeschreibung
Das vorliegende Buch wurde sorgfältig editiert und enthält die Romane "Jettchen Gebert" und "Henriette Jacoby" von Georg Hermann im Original-Wortlaut. Ein verlinktes Inhaltsverzeichnis erleichtert die Navigation im E-Book.

Zum Autor:
Georg Hermann, eigentlich Georg Hermann Borchardt, war ein deutsch-jüdischer Schriftsteller und Kunsthistoriker. Er wurde am 1871 in Berlin geboren und 1943 im KZ Auschwitz-Birkenau ermordet. Die Auslöschung des einst beliebten Autors wirkt bis heute nach, denn auch wenn seine Bücher nicht mehr verboten sind, so sind sie doch aus dem kollektiven Bewusstsein verschwunden und werden erst langsam wiederentdeckt.

Zum Buch:
Hermanns bekannteste Werke sind »Jettchen Gebert« und der Folgeband »Henriette Jacoby« mit mehr als 260 Auflagen. Der Romanzyklus "Jettchen Geberts Geschichte" wurde auch als die "jüdischen Buddenbrocks" bezeichnet.
Jette Gebert, die unbeschwerte Pflegetochter einer jüdischen Kaufmannsfamilie, verbringt ihre Jugend zur Zeit des Biedermeier in Berlin. Als sie sich in den träumerischen, aber mittellosen Schriftsteller Kößling verliebt, stellt dies die Familie vor eine Zerreißprobe. Jettchen soll den lebenstüchtigen Julius Jacoby heiraten. Aus Pflichtgefühl beugt sie sich der überkommenen Tradition.
Der Roman war ein so überragender Erfolg, dass Georg Hermann den Bitten seiner Leserschaft folgte und die Fortsetzung "Henriette Jacoby" verfasste. In einer dramatischen Wendung lehnt sich Jettchen gegen die lieblose Ehe auf. Doch es scheint fast unmöglich dem Korsett der Konventionen zu entfliehen...




Dieses Buch wurde 481 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783944594248
» zurück zur Ergebnisliste