Der Alpdruck

Der stark autobiografisch geprägter Roman wurde erst nach Falladas Tod veröffentlicht. Nach seiner vorübergehenden Tätigkeit als Bürgermeister in Feldberg unter russischer Besatzung und einem Aufenthalt in der Psychiatrie kehrt Fallada mit seiner wesentlich jüngeren Frau nach Berlin zurück. Das Leben in Berlin nach dem Krieg ist schwierig. Wohnungsnot, Lebensmittelknappheit, Abrechnung mit der Nazi-Zeit, Depressionen und Drogenprobleme machen das Leben zum Alptraum.

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin, Feldberg (Mecklenburg)
Buchdaten
Titel: Der Alpdruck
AutorIn: Fallada, Hans
Kategorie: Roman / Erzählung von 1947
LeserIn: Aliena
Eingabe: 04.10.2014


Dieses Buch wurde 747 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste