Montechristo

Ein typisch guter Suter: sprachlich kommt dieser neue Roman wieder nicht auf Touren, aber die Geschichte ist gut: junger Journalist filmt mehr zufällig den vermeintlichen Selbstmord in einem Zug. Und er besitzt zwei 100-Franken-Scheine mit der gleichen Registriernummer. Daraus entsteht eine turbulente Geschichte, an der am Ende der Finanzplatz Zürich zu implodieren droht. Filmreif - mehr auch nicht.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Zürich, Bern, Bangkok, Gstaad, Liestal
Buchdaten
Titel: Montechristo
AutorIn: Suter, Martin
Kategorie: Roman / Erzählung von 2015
LeserIn: Nommel, Jens
Eingabe: 22.02.2015


Dieses Buch wurde 369 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783257243666
» zurück zur Ergebnisliste