Die Nase

Der Barbier Iwan Jakowlewitsch findet beim Frühstück in seinem Brot eine Nase, die dem Kollegienassessor Kowalew gehört, den er immer mittwochs und sonntags rasiert. Voller Angst verpackt er die Nase und wirft sie von einer Brücke in die Newa.

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
St. Petersburg (Leningrad)
Buchdaten
Titel: Die Nase
Kategorie: Roman / Erzählung von 1836
LeserIn: aaronsstab
Eingabe: 10.01.2006


Dieses Buch wurde 1330 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste