Mein Freund Maigret

Der 31.Maigret-Roman erschien 1949 mit dem französischen Originaltitel "Mon ami Maigret". Inspektor Pyke von Scotland Yard weilt zu Besuch am Quai des Orfèvres 36, dem Dienstsitz von Maigret am linken Seine-Ufer. Er will die berühmten Methoden von Maigret studieren; Maigret fühlt sich unbehaglich, Pyke hängt wie ein Hündchen an seinen Fersen, dazu herrscht im Mai Dauerregen in Paris. Es kommt ihm deshalb nicht ungelegen. dass er mit seinem Gast eine Dienstreise an die Côte d'Azur unternehmen kann. Auf der Mittelmeerinsel Porquerolles ist ein armer Fischer namens Marcel Pacaud, genannt Marcellin, ermordet worden. In der Nacht vor seinem Tode hatte er großspurig getönt, Maigret sei sein Freund. Die örtliche Polizei erhofft sich deshalb Hilfe bei der Aufklärung des Mordes. Die Insel Porquerolles diente Georges Simenon immer wieder als Rückzugsort. In den Roman fließen immer wieder eigene Erlebnisse ein, so z.B. die Reise mit dem Train Bleu, dem berühmten Luxuszug. Auch die Fähre "Cormoran", die zwischen Giens und Porquerolles verkehrt und die Herberge "Arche de Noé" entstammen der Wirklichkeit.

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Île de Porquerolles, Giens, Hyères, Paris
Buchdaten
Titel: Mein Freund Maigret
Kategorie: Roman / Erzählung von 1949
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 17.03.2015


Dieses Buch wurde 403 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783257238310
» zurück zur Ergebnisliste