Beichte eines Mörders, erzählt in einer Nacht

Der Roman erschien 1936. Semjon Semjonowitsch Golubtschik erzählt seine Lebensgeschichte – die eines Spitzels der zaristischen Geheimpolizei Ochrana. Endlich, alt und grau geworden, entpuppt er sich als erbärmlicher Pantoffelheld.Der Roman spielt im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts in Russland und in Paris. Der vermeintliche Doppelmord passiert während des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges in Paris. Die Vorgeschichte des „Mordes“ spielt sich Jahre vor dem Kriege in der Ukraine und dann in Paris ab. Golubtschik erzählt seine Geschichte – Mitte der dreißiger Jahre – in Paris.

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Nischni Nowgorod, St. Petersburg (Leningrad), Wolhynien
Buchdaten
Titel: Beichte eines Mörders, erzählt in einer Nacht
AutorIn: Roth, Joseph
Kategorie: Roman / Erzählung von 1936
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 10.04.2015


Dieses Buch wurde 356 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9781515182962
» zurück zur Ergebnisliste