Die letzte Geschichte des Miguel Torres da Silva

Portugal 1772. Manuel Torres da Silva, Enkel des legendären Geschichtenerzählers Miguel Torres da Silva, kommt zum Studium nach Coimbra. Wohl verfolgt er die Seminare des berühmten Mathematikprofessors Ribeiro mit großem Eifer, doch gehen ihm die vielen Geschichten, die sein Großvater ihm "vererbt" hat, nicht aus dem Kopf. Mehr noch, sie sind ihm Lebenselixier und sprudelnde Quelle für die vielen Gespräche mit seinem Lehrer - über Gott und die Welt und die Mathematik, über Spiegel, Liebe und Labyrinthe. Nach und nach fällt es Manuel immer leichter, sich selbst in die Rolle des Erzählers zu versetzen, nicht zuletzt durch die Freundschaft und Liebe zu Maria, der Tochter eines Tuchhändlers, die mit ihm einen Handel ganz besonderer Art macht ... Ein Roman, in dem die rätselhaften Zahlenwerke der Mathematik, die Geheimnisse des Erzählens und die Überraschungen der Liebe auf wundersame Weise zueinander finden.

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Coimbra, Porto
Buchdaten
Titel: Die letzte Geschichte des Miguel Torres da Silva
AutorIn: Vogel, Thomas
Kategorie: Roman / Erzählung von 2012
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 13.04.2015


Dieses Buch wurde 381 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste