Der Prinz der West End Avenue

Hauptort der Handlung ist das jüdische Altersheim Emma Lazarus an der West End Avenue in Manhatten. Hier verbringen wohlhabende Juden ihren Lebensabend. Viele stammen aus Europa; sie sind entweder vor den Nationalsozialisten geflohen oder haben die Konzentrationslager überlebt. So auch der Ich-Erzähler Otto Ko(ö)rner. Er beschreibt die Tage im Emma Lazarus: Leben und Sterben, die viefältigen Beziehungen von Personal und Bewohnern, ihre Exzentrik anlässlich des Versuchs, Shakespeares "Hamlet" auf die Bühne zu bringen. Dabei nimmt Otto Korner auch seine eigene Position in diesem Beziehungsgeflecht immer wieder in den Blick und nähert sich so seiner eigenen Vergangenheit im Ersten Weltkrieg in Zürich, wo er mit den Dadaisten verkehrte, in den zwanziger- und dreißiger Jahren in der Firma seines Vaters in Berlin, nach dem Überleben des Lagers und der Emigration in New York, bis er schließlich in die Lage versetzt wird, sich der seit Jahrzehnten verdrängten Wahrheit um den Tod seiner ersten Frau und seines Sohnes zu stellen.

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
New York, Berlin, Zürich
Buchdaten
Titel: Der Prinz der West End Avenue
AutorIn: Isler, Alan
Kategorie: Roman / Erzählung von 1995
Eingabe: 29.01.2006


Dieses Buch wurde 391 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783423125239
» zurück zur Ergebnisliste