Triest abseits der Pfade

Kein Reiseführer, viel mehr ein Stadtspaziergang abseits der touristischen Trampelpfade. Er lässt versteckte Schönheiten entdecken - kultureller und kulinarischer Art. Wolfgang Salomon, intimer Kenner der "Stadt der drei Winde", taucht mit uns in den Mikrokosmos der Barcola ein, um dort die Langsamkeit des Seins zu entdecken. Bei einem genussvollen Streifzug durch die Pasticcerien und Buffets macht er Lust auf die Vielfalt der triestinischen Küche und erschließt uns die Triestiner Kaffeehauskultur, die bereits Literaten wie Italo Svevo, Umberto Saba und James Joyce magisch anzog. Er entlockt Prosciutto-Herstellern und Winzern im Karstgebiet ihre Geheimnisse, baut mit den Brüdern Starec natives "flüssiges Gold" in den Hängen von San Dorligo della Valle ab und führt uns zur größten Olivenölmesse Italiens. Und er besucht die Risera di San Sabba, das einzige ehemalige KZ Italiens. "Triest abseits der Pfade" führt uns auch an Orte, die nicht im Reiseführer stehen und lässt uns ein bisher ganz unbekanntes Triest entdecken.

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Triest, San Dorligo della Valle
Buchdaten
Titel: Triest abseits der Pfade
Untertitel: Eine etwas andere Reise durch die Stadt der drei Winde
Kategorie: Reisebericht von 2013
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 22.05.2015


Dieses Buch wurde 343 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783991001010
» zurück zur Ergebnisliste