Engelsbrücke

"Tagebuch eines Jahres", in dem Marie Luise Kaschnitz während eines längeren Aufenthalts in Rom (1953 - 1956) Eindrücke und Erlebnisse, Beobachtungen und Begebenheiten über und in Rom festhielt. Es war für sie die Zeit der Wiederbegegnung mit der mediterranen Welt - "zehn Jahre nach dem großen Krieg" - eine Zeit ausgedehnter Reisen, auch die Zeit ihrer Freundschaft mit Ingeborg Bachmann.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Rom
Buchdaten
Titel: Engelsbrücke
Untertitel: Römische Betrachtungen
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 1998
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 08.08.2015


Dieses Buch wurde 466 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste