Die Schönheit der toten Mädchen

Die Originalausgabe erschien 1999 unter dem Titel "Dekorator", eine deutsche Ausgabe erstmals 2003. Es ist der 6. historische Krimi mit dem Protagonisten Erast Fandorin, dem Moskauer Ermittler aus der Zarenzeit. Ein Serienkiller, der seine Leichen so hinterlässt wie Jack the Ripper in England, wütet in Moskau. Hier wie dort sind seine Opfer Prostituierte, Obdachlose, Frauen am Rand der Gesellschaft. Allerdings unterbricht er sein Muster, als Fandorin ihm zu nahe kommt...

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Moskau
Buchdaten
Titel: Die Schönheit der toten Mädchen
Untertitel: Fandorin ermittelt
AutorIn: Akunin, Boris
Kategorie: Krimi / Thriller von 2003
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 11.08.2015
Kurzbeschreibung
Moskau 1889: Eine Prostituierte wurde ermordet, zugegeben, auf besonders brutale Weise. Daß Fandorin, Sonderbeauftragter des Gouverneurs von Moskau, aber gleich Jack the Ripper, den berüchtigten Londoner Serienmörder, in Rußland vermutet, ist wohl ziemlich übertrieben. Und daß er deshalb den Gouverneur bittet, den Osterbesuch des Zaren in der Stadt abzusagen, das geht entschieden zu weit. Doch weitere grausame Morde scheinen Fandorins Theorie zu bestätigen.



Boris Akunin genießt in seiner Heimat geradzu legendäre Popularität und

wurde 2001 zum Schriftsteller des Jahres gewählt. Seine Bücher um Erast

Fandorin, der inzwischen auch in Deutschland zur Kultfigur geworden ist,

wurden bereits in 17 Sprachen übersetzt.



"Die Lust an der Kombinatorik veranlaßte den Autor, nicht nur einen Roman

zu schreiben, sondern Erast Fandorin zu einem Projekt auszuweiten, das die

gesamte Bandbreite des Krimigenres enthält" Neue Zürcher Zeitung


Dieses Buch wurde 749 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783746617657
» zurück zur Ergebnisliste