H wie Habicht

Der erstaunliche Bericht einer Frau, die einen alten Traum verwirklicht und einen Habicht abrichtet. Es ist eine Parabel über die Natur, das Natürliche, das Sterben & Töten und über das Leben. Sehr beeindruckend.

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Brecklands, Cambridge, Buckinghamshire, Maine (State), Stowe
Buchdaten
Titel: H wie Habicht
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 2015
LeserIn: Nommel, Jens
Eingabe: 18.09.2015


Dieses Buch wurde 703 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste