Schatten der Tiefe: Jaime Ramos und Filipe Castanheira ermitteln

Die Originalausgabe erschien 1998 unter dem Titel "Um crime na exposicao", eine deutsche Ausgabe erstmals 2005. 1998 fand die letzte Weltausstellung des 20. Jahrhunderts in Lissabon statt, für das kleine Portugal eine besondere Ehre mit hohem Prestige-Wert. Die Expo in Lissabon sollte ein perfekt organisiertes, innovatives Event verkörpern, wird jedoch von Morden an zwei Biologen und einer Landschaftsarchitektin überschattet. Der eigentlich in Porto agierende Inspektor Jame Ramos wird nach Lissabon beordert, um diese Mordserie zu untersuchen, die für die offiziellen Vertreter und Politiker ganz und gar ungelegen kommt. Lissabon ist nicht Ramos’ Revier, sondern eine laute Stadt, die ihn nicht schlafen lässt. Ramos hat gerade seinen Freund und Kollegen Filipe Castanheira, Unterinspektor auf den Azoren, zu den Ermittlungen hinzugezogen, als dort ein weiterer Toter in einer ehemaligen Zigarrenfabrik aufgefunden wird, der sich als Vertreter einer amerikanischen Biotechnologiefirma entpuppt. Die Protagonisten des Romans, Jaime Ramos und Filipe Castanheira sind außerordentlich detailiert charakterisiert, der Leser erfährt alles über ihre Vorlieben und Schwächen. Beide sind sehr eigenwillige, melancholische Typen, aber auch sympathische Genussmenschen. Darüber hinaus beschreibt der Autor Natur und landestypische Gewohnheiten ausführlich und liebevoll, das typisch portugiesische Flair wird dem Leser mit jeder Zeile nahe gebracht.

Handlungsorte

»Umwege erweitern die Ortskenntnis.«
Kurt Tucholsky

Buchdetails

Handlungsorte
Lissabon, Azoren (allg.)
Buchdaten
Titel: Schatten der Tiefe: Jaime Ramos und Filipe Castanheira ermitteln
Kategorie: Krimi / Thriller von 2005
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 28.10.2015


Dieses Buch wurde 292 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste