Ein jeder Mensch hat seinen Preis

England, Ende der 90er Jahre: der Schriftsteller Leon Barnes befindet sich in einer Schaffens- und Lebenskrise. Dann fällt ihm ein Kriegstagebuch eines Piloten aus dem 1.Weltkrieg in die Hände, auf dessen Grundlage er einen populär tauglichen Roman verfassen soll. Er identifiziert sich immer mehr mit dem Tagebuchautor Benedict Chemsford und seine Identität verschwimmt. Dies führt zu starken Krisen im persönlichen Umfeld.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Ypern, London
Buchdaten
Titel: Ein jeder Mensch hat seinen Preis
Kategorie: Roman / Erzählung von 2001
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 22.12.2015


Dieses Buch wurde 841 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste