Ein Leben

"Ein Leben" ist der erste Roman von Guy de Maupassant, der bis dahin mit Erzählungen seinen literarischen Durchbruch erzielte. Er erschien 1883 als Fortsetzungsroman in einer französischen Zeitschrift. Danach wurde er als Buch unter dem Titel "Die schlichte Wahrheit" veröffentlicht. Titelheldin ist die junge Adelstochter Jeanne, die naiv, verträumt und voller romantischer Vorstellungen die Klosterschule beendet und auf das Landgut ihrer Eltern in der Normandie gebracht wird. Dort erscheint ihr alles in den prächtigsten Farben – ebenso malt sie sich ihre Zukunft aus. Nur wenige Tage in der neu gewonnenen Freiheit begegnet sie dem jungen Julien de Lamare und ist überzeugt, dass er ihre große Liebe ist. Eine eheliche Verbindung zwischen diesem und ihrer Tochter erscheint den gutgläubigen Eltern als sehr passend, und so wird alles für die Zukunft Jeannes arrangiert. Noch in der Hochzeitsnacht prallen Traum und Wirklichkeit aufeinander. Es gibt ein böses Erwachen, das sich nach einer abenteuerlichen Hochzeitsreise auf Korsika zu einem wahren Albtraum entwickelt ... Desillusionierung, Ausnutzung von Gutgläubigkeit und Intoleranz sind die zentralen Themen dieses wunderbaren Romans, der einem Licht und Farben der Normandie und Korsikas vor Augen führt.

Handlungsorte

»Umwege erweitern die Ortskenntnis.«
Kurt Tucholsky

Buchdetails

Handlungsorte
Normandie (allg.), Korsika (allg.), Paris
Buchdaten
Titel: Ein Leben
Kategorie: Roman / Erzählung von 1883
LeserIn: Decebalus
Eingabe: 19.02.2016


Dieses Buch wurde 267 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783843074544
» zurück zur Ergebnisliste