Schlussakkord

Die Arminiusmarkthalle befindet sich an der Arminiusstraße im Berliner Ortsteil Moabit. Direkt vor der Halle wird ein unbegabter polnischer Akkordeonspieler mit einem gezielten Kopfschuss aus einem Fenster des gegenüberliegenden Rathauses Tiergarten erschossen, der seine "Kundschaft" täglich mit dem Schlager "Rosamunde" malträtiert hatte. Kommissar Hajo Freisal sieht sich mit der Vielzahl von Verdächtigen konfrontiert: Ist der Täter einer der Angestellten des Bezirksamtes, die sich von der schrägen Musik des Toten seit Monaten terrorisiert fühlen? Oder gehört er zu einer Bande von Schutzgeld-Erpressern? Eine Spur führt jedoch auch in Richtung polnische Mafia, mit der sich der Kleinkriminelle angelegt hatte...

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Schlussakkord
Kategorie: Krimi / Thriller von 2015
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 08.03.2016
Kurzbeschreibung
Vor der Arminius-Markthalle wird ein Straßenmusiker mit einem gezielten Kopfschuss aus einem Fenster des gegenüberliegenden Rathauses getötet. Kommissar Hajo Freisal sieht sich mit der Vielzahl von Verdächtigen konfrontiert: Ist der Täter einer der Angestellten des Bezirksamtes, die sich von der schrägen Musik des Toten seit Monaten terrorisiert fühlen? Oder gehört er zu einer Bande von Schutzgeld-Erpressern? Die Wahrheit, die allmählich ans Licht kommt, verschlägt selbst dem Gemütsmenschen Freisal die Sprache ...


Dieses Buch wurde 532 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783898095389
» zurück zur Ergebnisliste