Nachdenken über Christa T.

Nachdenken über Christa T. begründete den Weltruhm Christa Wolfs und gehört zu den wichtigsten Werken der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur. Mit nur 36 Jahren stirbt Christa T. an Leukämie. Ihre ehemalige Schulkameradin und Studienfreundin erinnert sich an sie: an eine Frau, die der Forderung nach Anpassung ihre Phantasie, ihr Gewissen und vor allem ihre Sehnsucht nach Selbstverwirklichung entgegensetzt.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Gorzów Wielkopolsk (Landsberg an der Warthe), Leipzig
Buchdaten
Titel: Nachdenken über Christa T.
AutorIn: Wolf, Christa
Kategorie: Roman / Erzählung von 1967
LeserIn: Faun
Eingabe: 10.04.2016


Dieses Buch wurde 499 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste