Gehe hin, stelle einen Wächter

Harper Lee hat bisher nur einen Roman veröffentlicht, doch dieser hat der US-amerikanischen Schriftstellerin Weltruhm eingebracht: „Wer die Nachtigall stört“, erschienen 1960 und ein Jahr später mit dem renommierten Pulitzer-Preis ausgezeichnet, ist mit 40 Millionen verkauften Exemplaren und Übersetzungen in mehr als 40 Sprachen eines der meistgelesenen Bücher weltweit. Mit „Gehe hin, stelle einen Wächter“ – zeitlich kurz vor „Wer die Nachtigall stört“ entstanden – erscheint nun das Erstlingswerk. In „Gehe hin, stelle einen Wächter“ treffen wir die Charaktere aus „Wer die Nachtigall stört“ wieder, etwa 15 Jahre später: Die inzwischen 26-jährige Jean Louise Finch kehrt zurück nach Maycomb und sieht sich in der (fiktiven, Harper Lees Geburtsort Monroeville nachempfundenen) kleinen Stadt in Alabama, die sie so geprägt hat, mit dem Rassismus konfrontiert, der nicht zuletzt auch ihr Verhältnis zu ihrem Vater Atticus infrage stellt...

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Alabama (State), Monroeville, Montgomery, Greenville (Alabama), Evergreen
Buchdaten
Titel: Gehe hin, stelle einen Wächter
AutorIn: Lee, Harper
Kategorie: Roman / Erzählung von 2015
LeserIn: Faun
Eingabe: 15.05.2016


Dieses Buch wurde 272 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783328100188
» zurück zur Ergebnisliste