Das ist bei uns nicht möglich

1936, während der großen Wirtschaftskrise, gewinnt der politisch unerfahrene demokratische Populist Berzelius „Buzz“ Windrip die Präsidentschaftswahlen. Er verspricht, das Land wieder zu alter Größe zu führen und jedem Bürger ein Einkommen von 5.000 $ im Jahr zu verschaffen. Die Parallelen zum Wahlkampf Donald Trumps sind verblüffend: Wenn der Kandidat redet, sind seine Gegner angewidert. „Der Senator war vulgär, beinahe Analphabet“, klagt ein liberaler Beobachter, „ein einfach zu überführender öffentlicher Lügner, und seine „Ideen“ waren geradezu idiotisch.“ Seine Bewunderer aber fühlen sich verstanden vom tobenden und scherzenden Redner, auch wenn sie sich „auf dem Heimweg an nichts erinnern können, das er gesagt hat“. Was als große Hoffnung begann verwandelt sich jedoch schnell in eine faschistische Diktatur. Die „Minute Men“ (kurz „MM“), eine paramilitärische Einheit des Präsidenten, terrorisieren die Einwohner und führen Konzentrationslager, in denen politisch Andersdenkende gefoltert und ermordet werden… Lewis hatte beim Schreiben den populistischen Senator von Louisiana, Huey Long, vor Augen. Der Demokrat wollte bei der Präsidentschaftswahl 1936 seinen Parteifreund Roosevelt aus dem Weißen Haus verdrängen. Mit dem Slogan „Share our wealth“ rief er dazu auf, die Macht von Banken und Großkonzernen zu brechen und ohne Steuererhöhungen mehr Geld in Infrastruktur und Löhne zu investieren. Mit Hilfe des charismatischen katholischen Radiopredigers Charles Coughlin erlangte er landesweite Aufmerksamkeit, bevor er im September 1935 bei einem Attentat ums Leben kam.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Vermont (State), Burlington, New York, Washington D.C., Hanover (New Hampshire), Cleveland, Montreal
Buchdaten
Titel: Das ist bei uns nicht möglich
Kategorie: Roman / Erzählung von 1935
LeserIn: Faun
Eingabe: 21.12.2016
Kurzbeschreibung
Gebundenes Buch
Ein Schlüsselroman zum Verständnis der modernen USA, ihrer tiefen Ambivalenz und inneren Zerrissenheit Carol Kennicott, eine junge Frau aus Neuengland, hat es in ein Provinznest verschlagen, deren Einwohner, so merkt sie rasch, völlig anders ticken als sie. Um keinen Preis wollen sie von Vorurteilen abrücken und mit neuen Ideen beglückt werden. Im Gegenteil: Wer an ihren tief verwurzelten Überzeugungen rüttelt, kann sein blaues Wunder erleben. So entspinnt sich ein Kampf zwischen zwei konträren Weltbildern - urbane Liberalität vs. rustikales Hinterwäldlertum. Dass Letzteres nicht so einfach zu überwinden ist, sondern böse zurückschlägt, wenn es sich bedroht fühlt, lässt sich an der USA der Gegenwart ebenso studieren wie an diesem turbulenten, unterhaltsamen Klassiker.


Dieses Buch wurde 482 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783351036966
» zurück zur Ergebnisliste