Die Dame mit dem Hündchen

Während eines Urlaubs lernt Gurov eine junge Dame mit einem Hündchen kennen, von der er sich Abwechslung verspricht. Aber die kindlich wirkende Frau, der er nahekommt, entspricht so wenig der Vorstellung, die er sich bisher von der »niederen Rasse« Frau gebildet hat, daß er sich ganz verwandelt fühlt. Als sie sich schließlich trennen, erwartet Gurov, daß das Bild der Geliebten verdämmern werde "wie alle andern".

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
Russland (allg.), Moskau, Donezbecken (allg.), Jalta
Buchdaten
Titel: Die Dame mit dem Hündchen
Untertitel: Erzählungen 1897-1903
AutorIn: Cechov, Anton
Kategorie: Roman / Erzählung von 1903
LeserIn: Faun
Eingabe: 10.06.2017
Kurzbeschreibung
Rothschilds Geige/Die Dame mit dem Hündchen
Buch mit Leinen-Einband
Wie soll man leben? Wahrhaftig und frei. Die Notwendigkeit des Aufbruchs vom falschen in ein richtiges Leben spricht aus Anton Cechovs späten Erzählungen mit einer Intensität, wie sie in nur wenigen Texten der Weltliteratur zu finden ist. Anton Cechovs berühmtes Spätwerk vollständig ediert und mit umfangreichem Anmerkungsteil in der Neuübersetzung von Peter Urban.


Dieses Buch wurde 201 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783257202663
» zurück zur Ergebnisliste