Rothschilds Geige

Jakow Iwanow, Sargtischler und notorisch unzufriedener Geizkragen, kennt nur eines in seinem Leben: Sorgen. Eine einzige Mühsal ist es, dieses Leben, ein einziges Verlustgeschäft. Und darum schreibt Jakow in seinem Büchlein nur das auf, was er nicht verdient hat. Da kommt ihm der Jude Rothschild, mit dem Jakow gelegentlich im gleichen Orchester zum Tanz aufspielt, gerade recht. An ihm, dem jämmerlichen Klarinettenflöter, kann er seine abgrundtiefe Unzufriedenheit so schön abreagieren...

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Russland (allg.), Schwarzes Meer
Buchdaten
Titel: Rothschilds Geige
Untertitel: Erzählungen 1893 - 1896
AutorIn: Cechov, Anton
Kategorie: Roman / Erzählung von 1896
LeserIn: Faun
Eingabe: 11.06.2017
Kurzbeschreibung
Rothschilds Geige/Die Dame mit dem Hündchen
Buch mit Leinen-Einband
Wie soll man leben? Wahrhaftig und frei. Die Notwendigkeit des Aufbruchs vom falschen in ein richtiges Leben spricht aus Anton Cechovs späten Erzählungen mit einer Intensität, wie sie in nur wenigen Texten der Weltliteratur zu finden ist. Anton Cechovs berühmtes Spätwerk vollständig ediert und mit umfangreichem Anmerkungsteil in der Neuübersetzung von Peter Urban.


Dieses Buch wurde 228 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783257202656
» zurück zur Ergebnisliste