Das Wäldchen 125

In seiner "Chronik aus den Grabenkämpfen 1918" (so lautet der Untertitel) beschreibt Jünger seine Erlebnisse im Kampf um ein Wäldchen während des 1. Weltkrieges im Sommer 1918 in einer klaren Sprache eindringlich und plastisch. "Hinter uns im Osten, liegt die Heimat, deren Wille zum Leben in umserem Willen zum Sterben verkörpert ist, und vor uns im flackernden Scheine, dort, wohin die Rohre unserer Geschütze zeigen, liegt der Feind."

Handlungsorte

»Umwege erweitern die Ortskenntnis.«
Kurt Tucholsky

Buchdetails

Handlungsorte
Puisieux-au-Mont, Achiet-le-Grand, Sapignies
Buchdaten
Titel: Das Wäldchen 125
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 1925
LeserIn: Faun
Eingabe: 31.08.2017


Dieses Buch wurde 272 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste