Das Odfeld

Das Odfeld ist ein historischer Roman, dessen Handlung sich auf vierundzwanzig Stunden beschränkt - den Zeitraum zwischen dem 4. und 5. November 1761. Ort des Geschehens ist das Braunschweigische Land zwischen dem Ith und dem Solling, welches zu diesem Zeitpunkt von den Ereignissen des Siebenjährigen Krieges geprägt ist. Die zentrale Figur des Romans ist der sechzigjährige Magister Noah Buchius, der nach dreißig Jahren Tätigkeit für die Klosterschule zu Amelungsborn auf dem Kloster zurückgelassen wird, als die Schule in das benachbarte Holzminden umzieht. Am Nachmittag des 4. Novembers werden der Magister und der Klosteramtmann auf dem Odfeld Zeugen einer mächtigen Vogelschlacht, bei der sich Rabenschwärme aus dem Norden und dem Süden bekämpfen. Der Magister deutet diesen Kampf als "Prodigium" - ein unheilvorhersagendes Vorzeichen für die bevorstehenden Kriegsgeschehnisse...

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Odfeld
Buchdaten
Titel: Das Odfeld
Kategorie: Historischer Roman von 1887
LeserIn: Faun
Eingabe: 10.11.2018
Kurzbeschreibung
Von Magister Noah Buchius wird hier erzählt, der beim Auszug der "Großen Schule" aus dem Kloster Amelungsborn zurückgelassen wurde "als das unnützeste, verbrauchteste, überflüssigste Stück ihres Hausrats". Wie dieser Magister und die Menschen um ihn herum zwei Tage in dem schrecklichen Siebenjährigen Krieg überstehen, das schildert Wilhelm Raabe einerseits ironisch-humoristisch, andererseits aber so, dass einem das Blut in den Adern gefrieren möchte.


Dieses Buch wurde 33 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783150098455
» zurück zur Ergebnisliste