Alles zerfällt

Chinua Achebes erschuf mit seinem Roman die literarische Stimme Afrikas. Er erzählt von den Konflikten eines archaisch lebenden Dorfes, das mit einer Kolonialmacht konfrontiert wird. Es geht um Verrat und Rache, um Leidenschaften, die keine Ruhe finden, und Sehnsüchte, die keine Zukunft haben. Die Hauptfigur des Romans, der starke und jähzornige Held, stößt sich an den strengen Stammesregeln und zerbricht an dem Regime der britischen Herren aus Übersee.

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Nigerdelta
Buchdaten
Titel: Alles zerfällt
Kategorie: Roman / Erzählung von 1958
LeserIn: Faun
Eingabe: 06.03.2019


Dieses Buch wurde 210 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste