Ashenden oder Der britische Geheimagent

Während des Ersten Weltkrieges wurde Maugham vom britischen Secret Service angeworben, für den er zunächst in Italien, der Schweiz und in den USA tätig war. Von dort wurde er 1917 nach Russland geschickt, wo die Briten die provisorische Regierung von Alexander Kerenski an der Macht halten wollten. Im Winter 1917 kehrte er nach Großbritannien zurück, nachdem Lenin an die Macht gelangt war. Seine Erfahrungen inspirierten ihn zu dem episodenhaften Spionageroman „Ashenden: Or, the British Agent", der Autoren wie Graham Greene, Eric Ambler, Ian Fleming und John le Carré beeinflusste. Allerdings geht es darin weniger um Spionage und Nervenkitzel, sondern mehr um die Personen, mit denen Ashenden zu tun hat, es handelt sich eigentlich um einen brillant geschriebenen Gesellschaftsroman.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
London, Genf, Genfer See, Bern, Paris, Neapel, Thonon-les-Bains, Lyon, Luzern, Wladiwostok, Sibirien (allg.), St. Petersburg (Leningrad)
Buchdaten
Titel: Ashenden oder Der britische Geheimagent
Kategorie: Krimi / Thriller von 1928
LeserIn: Faun
Eingabe: 08.05.2023


Dieses Buch wurde 237 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste