Windarzt und Apfelsinenpfarrer

Wie kommt man dazu, ein Buch mit einem so merkwürdigen Titel (wenn auch die 13. Aufl. 1978) aus den unendlichen Tiefen des Online-Antiquariats auszugraben? Nun, man schaut den SRF Literaturclub, wo „Gentleman über Bord“ von Herbert Clyde Lewis vorgestellt wird. Man sucht nach einer englischsprachigen Ausgabe der Novelle und findet eine solche aus dem Jahr 2023 in der Reihe „Recovered Books“ (wiedergefundene Bücher) im jungen britischen Verlag Boiler House Press. Man schaut sich an, was dieses Projekt sonst noch an interessanten Büchern zu bieten hat: So soll im Juni 2023 „The Sanity Inspectors“ von Friedrich Deich erscheinen. In der Beschreibung liest man mit Erstaunen, dass es sich um eine Übersetzung der Aufzeichnungen eines deutschen Psychiaters, des Stabsarztes Dr. Robert Voßmenge handelt, der gegen Ende des Zweiten Weltkrieges eines Kapitalverbrechens angeklagt wurde. Im Auftrag des Kriegsgerichts soll Friedrich Deich (Pseudonym des Psychiaters Dr. Friedrich Weeren, 1907-1978), Psychiater im Sanitätskorps der Luftwaffe, ein ärztliches Gutachten über die Persönlichkeit Voßmenges abgeben. Die Akten zu diesem Vorgang werden zwar bei Kriegsende vernichtet, doch aus seinen Kopien der Aufzeichnungen und Briefe Voßmenges fertigt Deich das mit eigenen Bemerkungen ergänzte Buch „Windarzt und Apfelsinenpfarrer“. – Voßmenge erscheint darin als junger, mitleidender und idealistischer Arzt, der seine Patienten nicht als Fälle, sondern als Menschen betrachten will. Dabei gerät er in steten Konflikt mit dem nüchternen, zynischen Stationsarzt Dr. Stöhr und er führt philosophische Debatten mit dem Anstaltsgeistlichen, Pfarrer Degenbrück. Was hilft den Kranken wirklich, wissenschaftliche Erkenntnis oder die Kraft des Glaubens? Wo liegt die Grenze zwischen dem Normalen und dem Wahnsinn? Während des Krieges rettet er wiederholt kriegsrechtlich Angeklagte durch falsche bzw. zweifelhafte Gutachten vor der Verurteilung, was ihm schließlich selbst zum Verhängnis wird… - Wegen seines schwarzen Humors bei der Darstellung von Absurditäten im Militärwesen wird das Buch mit „Catch 22“ verglichen. Eine Entdeckung, die jedenfalls sehr lohnend ist.

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
Rom, Catania, Darna, Mailand, Verona, Castelfranco Veneto, Riva del Garda, Salsomaggiore Terme, Gallarate, Cardano al Campo, Bayreuth, Freiburg im Breisgau, Cernobbio
Buchdaten
Titel: Windarzt und Apfelsinenpfarrer
Untertitel: Aufzeichnungen eines Psychiaters
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 1959
LeserIn: Faun
Eingabe: 26.05.2023


Dieses Buch wurde 210 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste