Tagelanger Schneefall

Ein Schriftsteller, der in einem kriegsgeplagten Land lebt, folgt der Einladung einer tausende von Kilometern entfernten Universität, um dort vorzulesen, einen Vortrag zu halten und an Diskussionsrunden teilzunehmen. Doch der von den Ereignissen in seiner Heimat mitgenommene und sprachlos gewordene Gast („Es ist sinnlos zu schreiben, dachte ich...") fühlt sich von allem überfordert... - In dem sehr eindrücklichen Buch wird zwar kein Handlungsort ausdrücklich genannt, doch es wird deutlich, dass der serbische Autor David Albahari (1948-2023) hier seine eigene Geschichte erzählt: Er studierte Englische Literatur und Sprache an der Universität von Belgrad. 1994 ging er mit seiner Familie ins kanadische Exil nach Calgary, um der „Zwangspolitisierung" zu entkommen, von der er sein damaliges Leben während des Balkankriegs fremdbestimmt sah.

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Calgary
Buchdaten
Titel: Tagelanger Schneefall
Kategorie: Roman / Erzählung von 1995
LeserIn: Faun
Eingabe: 12.08.2023


Dieses Buch wurde 113 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste