Fingerübungen eines Mörders

Diese Sammlung enthält zwölf Erzählungen, die in Jahren 1955 bis 1983 erstmals erschienen sind und die in der Mehrzahl keinen bestimmten Handlungsort haben. – „Es sind Geschichten, in denen Verhängnisse passieren. Diese Verhängnisse sind nicht passiert in ferner Vergangenheit, sie passieren gerade jetzt in diesen Geschichten. Jede Geschichte ist ein aktuelles Verhängnis. Unabwendbar. Aber man kann es erzählen. Die Verhältnisse stammen allesamt aus unserem Alltag, also aus Lebensangst und Liebesmangel. Die verhängnisvollen Bedingungen: Konkurrenz, Arbeitslosigkeit, Mangel an Genugtuung. Statt Erlebnis-Offenheit herrscht Konvention überall. Diese Geschichten schneiden in die Konventionsfesseln, die uns angelegt werden von Kindheit an. Diese Geschichten sind also Befreiungsversuche.“ (Martin Walser)

Handlungsorte

»Die weitesten Reisen unternimmt
man mit dem Kopf.«

Joseph Conrad

Buchdetails

Handlungsorte
Bodensee (allg.), Nairobi
Buchdaten
Titel: Fingerübungen eines Mörders
Kategorie: Roman / Erzählung von 1994
LeserIn: Faun
Eingabe: 17.08.2023


Dieses Buch wurde 131 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste