Zungen aus Stein

Zungen aus Stein" („Tongues of Stone", 1955) ist nicht nur Titel dieses Bandes mit sechzehn Erzählungen aus den Jahren 1949 bis 1962, sondern auch der Titel einer der Geschichten. Sie handelt von einem Mädchen, schwer depressive Insassin in einer Nervenheilanstalt, und ihren traumatischen Erfahrungen dort. Weitere „Heldinnen" sind z.B. Dody, die sich die Lippen rot schminkt und sich aus dem Pensionat schleicht, um einen Dichter zu treffen. Ellen, die mit einem Dichter verheiratet ist und Angst hat, ihn an den plötzlichen Erfolg zu verlieren. Millicent, die die herabwürdigenden Initiationsriten einer Studentinnenverbindung erträgt. Oder Elizabeth, die nach ihrer Pensionierung wieder zu ihrem Bruder gezogen ist, gegen dessen Engstirnigkeit sie mit kleinen Gesten und Tagträumen rebelliert. – „...Texte einer jungen Schriftstellerin, die an den verschiedenen Rollen der Mutter, Ehefrau, Muse und Autorin nicht nur zerbrach, sondern ihre Aggressionen gegen ein idealisiertes Männerbild in geradezu bemerkenswerte Schreibwut und Kreativität umwandelte." (Bettina Hartz, NZZ)

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
USA (allg.), London, Cambridge, The Oxbow, Benidorm, Winthrop
Buchdaten
Titel: Zungen aus Stein
AutorIn: Plath, Sylvia
Kategorie: Roman / Erzählung von 1962
LeserIn: Faun
Eingabe: 29.12.2023


Dieses Buch wurde 40 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste