Fabian und Sebastian

Die Süßigkeitenfabrik der Firma Pelzmann und Kompanie wird in den 1870er Jahren von den beiden ungleichen Brüdern Fabian und Sebastian, beide Junggesellen und bereits über 50 Jahre alt, geführt. Während der ältere der beiden Brüder, Fabian („Attrappenonkel“ genannt), sich nur selten in der Firma blicken lässt, führt Sebastian ein strenges Regiment in der Fabrik. Als Fabian beschließt, Konstanze, die verwaiste 15-jährige Tochter des dritten und jüngsten Bruders Lorenz, der als Soldat im Dienst niederländischer Kolonialtruppen auf Sumatra gestorben ist, aufzunehmen, kommt Unruhe in die geregelten Abläufe der Pelzmanns: Nach und nach werden ein dunkles Familiengeheimnis und eine alte Schuld aufgedeckt… - „Der Roman erlaubt Einblicke in das Arbeits- und Konsumleben des 19. Jahrhunderts, die im Poetischen Realismus Seltenheitswert haben. Hinzu kommen koloniale und Gender-Aspekte, grundiert von der Frage, ob und wie den Menschen überhaupt zu helfen ist.“ (Wallstein Verlag, Neuausgabe 2023) Auch das Thema der industriellen Umweltverschmutzung wird hier bereits angesprochen „Zitternd, mit auf den Knien gefalteten Händen saß Konstanze da, während draußen der europäische Herbstregen unaufhörlich niederrieselte, aus den Fabrikräumen und Sälen das Arbeitsgeräusch des großen Geschäftes von neuem klang und die schwere Luft den schwarzen Braunkohlenqualm der beiden Schornsteine auf die Dächer und die Höfe niederdrückte.“ Es werden zwar im Buch nur fiktive Namen von Handlungsorten genannt, doch aufgrund von diversen Details in der Beschreibung soll dahinter Stuttgart zu erkennen sein, wo Raabe acht Jahre lebte.

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Stuttgart, Bopserwald
Buchdaten
Titel: Fabian und Sebastian
Kategorie: Roman / Erzählung von 1882
LeserIn: Faun
Eingabe: 02.01.2024


Dieses Buch wurde 37 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste