Prinzessin Fisch

Nachdem Mutter und Vater, ein Notar, gestorben sind und die erwachsenen Geschwister den Heimatort Ilmenthal an der Ilme verlassen haben, wird der Waisenknabe Theodor Rodburg bei den Nachbarn untergebracht, beim dem Buchbinderaltgesellen Heinrich August Baumann aus Bruseberg, genannt der Bruseberger, und der Witwe Schubach. Theodors Geschwister verkaufen das Elternhaus an Don José Tieffenbacher, Kriegszahlmeister des Kaisers Max von Mexiko im Ruhestand, der dort mit seiner jungen Frau Romana einzieht. Theodor verliebt sich bis über beide Ohren in Romana, seine Prinzessin Fisch, die er sich in einer Märchenwelt als Kind erträumt hatte. Als Theodors zwielichtiger Bruder Alexander aus den USA nach Ilmenthal zurückkehrt, kommt es zu unerwarteten Wendungen, die u.a. mit einer gemeinsamen mexikanischen Vergangenheit zweier Protagonisten zu tun haben… - Ein Entwicklungsroman, der nicht zu Raabes stärksten Werken gehört. Für den aufstrebenden Kurort Ilmenthal diente dem Autor Bad Harzburg als Vorbild.

Handlungsorte

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten
Meere der Zeit durcheilen.«

Sir Francis Bacon

Buchdetails

Handlungsorte
Bad Harzburg
Buchdaten
Titel: Prinzessin Fisch
Kategorie: Roman / Erzählung von 1882
LeserIn: Faun
Eingabe: 02.01.2024


Dieses Buch wurde 23 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste