Siegfried

Aus dem Niederländischen von Gregor Seferens. Zwei Hausangestellte vom Obersalzberg, Hitlers Refugium, erzählen eine unglaubliche Geschichte: Adolf Hitler und Eva Braun hatten einen Sohn, Siegfried, den Hitler gegen Ende des Nationalsozialismus erschießen ließ. Ein spannender Roman, der nach der Ursache des Bösen sucht.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Amsterdam, Wien, Obersalzberg, Berchtesgaden, Berlin
Buchdaten
Titel: Siegfried
Kategorie: Roman / Erzählung von 2001
LeserIn: Aliena
Eingabe: 09.01.2024


Dieses Buch wurde 52 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste