Das Haus am Rand der Welt

September 1926: Henry Beston bezieht ein kleines Holzhaus am Meer. Geplant waren zwei Wochen Urlaub, doch er bleibt ein ganzes Jahr; ein Jahr, in dem er seine Umwelt erforscht und Notizbücher mit seinen Beobachtungen füllt. Farbig und detailliert beschreibt Beston den Zug der Seevögel, den Rhythmus von Ebbe und Flut, die Formen der Dünen und der Wellen - und wurde so, mit seinem alle Sinne ansprechenden Werk, zum Wegbereiter eines neuen Genres, des Nature Writing.

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Cape Cod
Buchdaten
Titel: Das Haus am Rand der Welt
AutorIn: Beston, Henry
Kategorie: Reisebericht von 2018
LeserIn: Fjodor
Eingabe: 29.01.2024


Dieses Buch wurde 44 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste