Das Anastasia-Syndrom

Judith Case ist eine berühmte Schriftstellerin und mit einem aufstrebenden Politiker liiert. Trotzdem ist sie unglücklich. Sie wurde zwar von liebevollen Menschen adoptiert , aber trotzdem ist sie auf der Suche nach ihren Wurzeln. Aus diesem Grund wendet sie sich an einen Psychiater. Nachdem dieser sie in ihre Kindheit zurück versetzt hat, hat Judith immer häufiger Gedächtnislücken.

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
London
Buchdaten
Titel: Das Anastasia-Syndrom
Kategorie: Roman / Erzählung von 1990
LeserIn: Herzogin
Eingabe: 31.03.2008
Kurzbeschreibung
Inspiriert von der wahren Geschichte der letzten Zarentochter, erzählt Mary Higgins Clark das unglaubliche Leben der Judith Chase, einer erfolgreichen Schriftstellerin, die mit dem britischen Premierminister verlobt ist. Als Judith sich von einem Psychiater mittels Hypnose in ihre Kindheit zurückversetzen lässt, taucht sie in ein Meer namenloser Schrecken ein. Die Dämonen ihrer Vergangenheit verfolgen sie von nun an erbarmungslos.



Dieses Buch wurde 1144 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783453045446
» zurück zur Ergebnisliste