Der Llano in Flammen

Mexiko ist das aufregendste Land Amerikas. Alles ist maßlos: Der Verkehr, die Kultur, die Gewalt, die Schönheit, die Korruption, die Hitze, und selbst der Tod kennt hier keine Grenze - und alle diese Themen werden ausgiebig in Oktavio Paz' „Labyrinth der Einsamkeit“ behandelt. Paz hat den Nobelpreis bekommen - aber wer Mexiko wirklich begreifen will, muß etwas anderes lesen: Die Geschichten von Juan Rulfo. „Nie mehr“, schreibt Gabriel García Márquez, „seit der verrückten Nacht, als ich Kafkas Verwandlung in einer düsteren Studentenpension in Bogotá gelesen hatte, war ich so bewegt gewesen.“ http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/romanatlas/mexiko-llano-juan-rulfo-der-llano-in-flammen-1511210.html

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Mexiko (allg.), Llano Grande, Jalisco
Buchdaten
Titel: Der Llano in Flammen
AutorIn: Rulfo, Juan
Kategorie: Roman / Erzählung von 1953
LeserIn: Faun
Eingabe: 07.11.2014
Kurzbeschreibung
Die 16 Erzählungen handeln von den Grunderlebnissen der Menschen, die denLlano bevölkern. scheinbar emotionslos beschreibt Rulfo ihr von Gewaltund Ohnmacht bestimmtes Leben und Sterben, verwandelt das mündliche Erzählenin einen wortkarg nach innen gekehrten Monolog. In seiner Kunst, die dasWirkliche der mexikanischen Lebenswelt nicht überhöht, sondern nüchterneinfängt, gewinnt das Schicksal seiner Figuren überzeitliche Bedeutung.


Dieses Buch wurde 627 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783596254705
» zurück zur Ergebnisliste