Reise ans Ende der Nacht

Der Medizinstudent Ferdinand Bardamu verläßt auf seiner "Reise" Paris und zieht als Freiwilliger in den Ersten Weltkrieg. Nach dem Krieg geht er - angewidert von der Verlogenheit der bürgerlichen Gesellschaft - ins tropische Afrika, um dort dem Horror des Kolonialismus zu begegnen. Todkrank gelangt er auf einer Galeere nach New York und arbeitet anschließend am Fließband in einer Fordfabrik in Detroit. Nach seiner Rückkehr nach Frankreich beendet er sein Studium und arbeitet er schließlich als Armenarzt in der Vorstadt von Paris.

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Paris, Marseille, Kongo (allg.), New York, Detroit, Toulouse
Buchdaten
Titel: Reise ans Ende der Nacht
Kategorie: Roman / Erzählung von 1932
LeserIn: Faun
Eingabe: 27.01.2015


Dieses Buch wurde 995 mal aufgerufen.
» zurück zur Ergebnisliste