Der Tod in Rom

Eine Handvoll Menschen trifft sich im Sommer 1954 in Rom, Opfer und Täter des Nationalsozialismus sowie Vertreter der ebenso betroffenen nachfolgenden Generation. "...die Luft in Rom war gerade sehr geeignet für Gespenster ... Ich nahm mir die Freiheit, auch meinerseits noch einige Gespenster in Rom anzusiedeln." (Wolfgang Koeppen)

Handlungsorte

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten
Meere der Zeit durcheilen.«

Sir Francis Bacon

Buchdetails

Handlungsorte
Rom
Buchdaten
Titel: Der Tod in Rom
Kategorie: Roman / Erzählung von 1954
LeserIn: Faun
Eingabe: 03.02.2015
Kurzbeschreibung
Der Tod in Rom, aus der Distanz eines ironischen Geistes und zugleich mit der ganzen Kraft des Moralisten geschrieben, ist die Geschichte einer Handvoll Menschen, die nach dem Krieg in Rom zusammentreffen: Opfer, Täter, Vorbereiter und Nachgeborene des Schreckens. Wolfgang Koeppen beschreibt in diesem Zeitroman die verborgenen Krankheiten der deutschen Seele: ein Werk voll beklemmender, faszinierender und befreiender Lebenseinsichten.


Dieses Buch wurde 729 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783518367414
» zurück zur Ergebnisliste