Die Gelehrtenrepublik

2008: Nach einem atomaren Weltkrieg existiert Europa nicht mehr; die Erlebnisse des US-amerikanischen Reportern Charles Henry Winer im Westen der USA und in der Gelehrtenrepublik (einer mobilen Insel) sind so heikel, dass sie in keiner lebenden Sprache veröffentlicht werden dürfen. Daher hat er alles von einem Gelehrten, der einiges nicht richtig verstanden zu haben scheint und in Fußnoten zu kommentieren versucht, ins ausgestorbene Deutsch übersetzen lassen...

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
USA (allg.), Pazifik (allg.)
Buchdaten
Titel: Die Gelehrtenrepublik
Untertitel: Kurzroman aus den Roßbreiten
AutorIn: Schmidt, Arno
Kategorie: Science Fiction von 1957
LeserIn: Faun
Eingabe: 20.02.2015
Kurzbeschreibung
Arno Schmidt Die Gelehrtenrepublik "Wie ein Mosaik wird hier die Wirklichkeit in kurzen Absätzen neu erschaffen" (Thomas von Steinaecker). Nach dem Dritten Weltkrieg haben sich die geistigen Eliten auf eine riesige schwimmende Insel zurückgezogen. Hier sollen unter idealen Voraussetzungen große Kunstwerke und Erkenntnisse zutage gefördert werden. Während steuerbords auf der IRAS oder Gelehrtenrepublik genannten Plattform die Amerikaner arbeiten, werkeln auf der Backbordseite die Sowjets. Nach einer abenteuerlichen Odyssee gelangt der Reisereporter Charles Henry Wine auf die Insel - gerade als die ideologischen Gräben zwischen den beiden Mächten immer deutlicher zutage treten. 208 Seiten. Leinen. Haffmans.


Dieses Buch wurde 1109 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783596291267
» zurück zur Ergebnisliste