Leviathan und Schwarze Spiegel

In der Erzählung "Leviathan oder Die beste der Welten" bringt im letzten Jahr des Zweiten Weltkriegs eine Gruppe von Männern, Frauen und Kindern eine herrenlose Lokomotive mit einem Güterwagen in Gang, um aus der unter schwerem Beschuss liegenden Stadt Lauban auf dem Schienenweg nach Görlitz zu fliehen... Die Erzählung "Schwarze Spiegel" handelt vom Vagabundieren eines der letzten Menschen, nachdem der Dritte Weltkrieg die Menschheit fast vollständig ausgelöscht hat. Der Überlebende baut sich in der Lüneburger Heide ein Blockhaus und begegnet dort schließlich – nach sieben Jahren ohne menschliche Gesellschaft – doch noch einem anderen Menschen...

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Lauban, Görlitz, Lüneburger Heide (allg.)
Buchdaten
Titel: Leviathan und Schwarze Spiegel
AutorIn: Schmidt, Arno
Kategorie: Roman / Erzählung von 1949
LeserIn: Faun
Eingabe: 20.02.2015
Kurzbeschreibung
Enthält: Enthymesis, Leviathan, Gadir, Alexander, Brand's Haide, Schwarze Spiegel, Die Umsiedler, Aus dem Leben eines Fauns, Seelandschaft mit Pocahontas, Kosmas
Buch mit Leinen-Einband
Auf das Wesentliche konzentriertes Trainingsmaterial zur Vorbereitung auf die Zentrale Klassenarbeit in Baden-Württemberg. Zehn prüfungsähnliche Aufgaben mit ausführlichen, schülergerechten Lösungen zu folgenden Themenbereichen: Potenzen, Logarithmen; Exponentialfunktionen, dynamische Vorgänge; Wahrscheinlichkeiten; Kreis- und Körperberechnungen.

"Seine wohl schönste Liebesgeschichte", urteilt Walter Kempowski über Arno Schmidts 1953 entstandene Erzählung Seelandschaft mit Pocahontas. Der Erzähler Joachim fährt zusammen mit einem Freund für ein paar Urlaubstage an den Dümmersee, man lernt zwei junge Frauen kennen und steuert geradewegs in eine Romanze. Joachim und seine Selma, er nennt sie Pocahontas, verbringen die wenigen Tage meist in einem Ruderboot auf dem See, diskutieren über Gott, Bücher und die Welt, lieben einander und geistern durch nächtliches Moor. Ist in diesen ersten Wirtschaftswunderjahren der Zweite Weltkrieg nur noch fernes Echo, stehen in der 1949 erschienenen Erzählung Leviathan, in Die Umsiedler (1953) und in den Kurzromanen Aus dem Leben eines Fauns (1953) und Brand's Haide (1951) die Vorzeit des Krieges, das unmittelbare Kriegserlebnis und die unwirtlichen Bedingungen von Flucht, Vertreibung und erster Nachkriegsberuhigung im Vordergrund. Der Roman Schwarze Spiegel (1951) entfaltet das Szenario einer fast menschenleeren Erde, die im Jahr 1955 von einem atomar geführten Dritten Weltkrieg verwüstet worden ist. In dem Band enthalten sind außerdem die in den Jahren 1946 bis 1954 entstandenen vier in der griechischen Antike angesiedelten Erzählungen: Enthymesis, Gadir, Alexander und Kosmas. Von Anachronismen durchsetzt, ist die antike Welt, wie Arno Schmidt sie schafft, von der Kriegs- und Nachkriegswirklichkeit seiner Tage nicht weit entfernt.


Dieses Buch wurde 636 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783596291106
» zurück zur Ergebnisliste