Zettels Traum

An einem Hochsommertag des Jahres 1968 diskutiert Daniel Pagenstecher, Schriftsteller, Übersetzer und Privatgelehrter, mit dem befreundeten Ehepaar Jacobi dessen Übersetzung von Edgar Allan Poe. Die Jacobis sind dazu mit ihrer 16-jährigen Tochter Franziska in Pagenstechers Haus in der Lüneburger Heide gekommen. Es ergeben sich ausgedehnte Gespräche über Poe, Sigmund Freud, Psychoanalyse, Geschehnisse im nahen (fiktiven) Dörfchen Ödingen usw... Das Monumentalwerk umfasst mehr als 1.300 Seiten.

Handlungsorte

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten
Meere der Zeit durcheilen.«

Sir Francis Bacon

Buchdetails

Handlungsorte
Lüneburger Heide (allg.)
Buchdaten
Titel: Zettels Traum
AutorIn: Schmidt, Arno
Kategorie: Roman / Erzählung von 1970
LeserIn: Faun
Eingabe: 21.02.2015
Kurzbeschreibung
4 in 8 Teilbänden in Kassette
Broschiertes Buch
"Jeder Schriftsteller sollte die Nessel Wirklichkeit fest anfassen und uns Alles zeigen : die schwarze schmierige Wurzel; den giftgrünen Natternstengel; die prahlende Blume(nbüchse)." So formulierte Arno Schmidt 1953 sein dichterisches Programm. Mit welch unnachgiebigem Griff Schmidt diese Forderung zu erfüllen wusste, bezeugen seine Romane und Erzählungen, mit denen er ab 1949 die öffentliche Bühne betrat.
Von seinem Debüt "Leviathan" über "Das steinerne Herz", dem ersten Roman über das geteilte Deutschland überhaupt, bis zu "Kaff auch Mare Crisium" und den ländlichen Erzählungen des Bandes "Kühe in Halbtrauer", die den Leser mit den Themen und dem Sprachwitz seines Hauptwerks "Zettel's Traum" vertraut machen: Hier ist Arno Schmidts Erzählkunst von der Kurzgeschichte bis zum Roman in allen Facetten versammelt.


Dieses Buch wurde 577 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783518803004
» zurück zur Ergebnisliste